Elternmitwirkung im FRÖBEL-Kindergarten Zwergenhaus am See

Arbeitsgemeinschaften

Am Jahresende 2017 fanden die traditionellen Lichterfeste und Adventsbastelnachmittage für gemeinsame Begegnungen von Familien unterschiedlicher sozialer Schichten und Kulturen zum Kennenlernen und zum Austausch untereinander statt. Unsere Einrichtung besuchen auch türkische, russische, kurdische, syrische, tschechische, vietnamesische und afghanische Kinder. Zu Festen, Geburtstagen oder zur Geburt eines Kindes haben Eltern landestypische Köstlichkeiten (Kuchen, Plätzchen) mitgebracht. Kinder, Erzieher und Eltern waren von dem neuen Geschmackserlebnis begeistert und so entstanden erste Gruppenaktionen, in denen syrisch und russisch mit den Kindern und der Familie gebacken wurde.

In der Adventszeit haben wir das bestehende Interesse aufgegriffen und die Traditionen anderer Länder und Kulturen einfließen lassen (Geschichten, Lieder, Backen…). Dabei unterstützten uns die Eltern mit Rezepten und helfen bei der Durchführung. Dieses Angebot ist eine Möglichkeit, mit Eltern ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Auch wenn die Kinder in den Gruppen schon Freunde sind, gelingt auf diesem Wege ein Kennenlernen der Eltern untereinander und fördert Integration. 

Auf Grund der Vielfalt der Kulturen, und des Interesses der Eltern und Kinder entstand die Idee, regelmäßige Back- und Kochangebote anzubieten. Die Tradition der Familiennachmittage gewinnt durch diese neuen Impulse an Bedeutung für die Integration der Familien. Die Eltern und Kinder fühlen sich angesprochen und machen gerne mit.

Umgestaltung des Gartens 

Jede Gruppe plante, organisierte und baute mit Eltern und Kindern ein Gartenprojekt: Es sind 4 neue Hochbeete entstanden. Bei Organisation und Aufbau haben 14 Familien mitgewirkt. Die vorhandene Rabatten und Staudenbeete wurden in Patenschaft übernommen und umgestaltet. So ist das Insektenhotel jetzt besser nutzbar um Beobachtungen durchzuführen.  

Mittlerweile sind die letzten Kräuter der Hochbeete geerntet und zu leckerer Kräuterbutter und –Quark  verarbeitet. Mit viel Spannung schauen wir auf das kommende Jahr und freuen uns auf das gemeinsame Aktivsein mit Kindern und Eltern in unserem Garten, um eine Nachhaltigkeit zu erreichen. Staudenbeete wurden in Patenschaft übernommen und umgestaltet. So ist das Insektenhotel jetzt besser nutzbar um Beobachtungen durchzuführen. Durch Kinder und 11 Elternhäuser des Hortbereiches entstand eine Klangoase. Aus einer ungenutzten Fläche wurde eine grüne Insel mit vielen selbstgestalteten Steinfiguren.

Wir danken unseren engagierten Eltern, die sich mit Zeit und Ideen in unserer Einrichtung einbringen!